AKTUELLES

 

Probedurchlauf: Sicherheitstraining mit 50 Prozent Preisnachlass


Aus aktuellem Anlass möchten wir Euch zu einem Seminar einzuladen, welches wir in diesem Jahr erstmalig anbieten. Wir haben uns entschlossen, den ersten Run als Probedurchlauf zu gestalten. Für Euch bedeutet dies, dass Ihr die einmalige Möglichkeit habt, bei einem Preisnachlass von 50 Prozent (210 statt 420 Euro) einen Kurs zu besuchen, in dessen Entwicklung viel Arbeit und Herzblut geflossen ist und der in dieser Form seinesgleichen sucht.

Unser fünftägiges Seminar trägt den Titel Sicherheitstraining für Reisen und Aufenthalte in Krisengebieten und findet im Juli 2016 statt. Der Kurs wird geleitet von Patrick Pietzsch, der im Rahmen seiner Bundeswehrtätigkeit in verschiedenen Kriegs- und Krisenherden im Auslandseinsatz tätig war und ist, Armin Zülch, der auf langjährige Aufbau- und Projekttätigkeit in Hochrisikogebieten in Entwicklungsländern zurückblickt und Christian Dost, der auf eine reichhaltige Expertise im Survival und medizinischen Bereich verweisen kann.

Im Seminarverlauf beschäftigen wir uns mit Besonderheiten der Planung und Vorbereitung von kritischen Auslandsaufenthalten, der Prävention von Gefahrenlagen und dem Umgang mit spezifischen Bedrohungen vor Ort (Umweltgefahren, Extremismus, Tropenkrankheiten etc.). Wir übertragen allgemeine Ansätze des Survival in spezifische Notsituationen und schaffen Verständnis für kulturelle und soziale Besonderheiten einzelner Regionen.

Das Training richtet sich an Personen, die als Individualtouristen in krisengefährdete Regionen reisen oder sich beruflich bedingt dort aufhalten sowie alle grundsätzlich am Thema Interessierten. Es ist unser Anspruch, innerhalb von fünf Tagen ein solides Fundament für das Verhalten in Regionen jenseits westlicher Standards zu schaffen und konkretes Wissen und Erfahrung für unter Umständen lebensbedrohliche Ernstfälle zu vermitteln.