URBAN SURVIVAL - Urbanes Survival Training in Deutschland (3 Tage)


"Urban Survival" ist das Einstiegsmodul unserer Seminarreihe "Urbanes Krisentraining". In dem zweitägigen Grundlagenseminar geben wir einen Überblick über die in Mitteleuropa relevantesten Bedrohungen und Szenarien. Wir analysieren die Situation eines Zusammenbruchs der kritischen Infrastrukturen am Beispiel eines großräumigen Blackouts und wenden unseren Blick auf die Herausforderungen und Auswirkungen auf eine mehrköpfige Familie im städtischen Umfeld.

Aufbauend darauf beschäftigen wir uns praktisch mit den allgemeingültigen Survival Prioritäten sowie effizienten und einfachen Möglichkeiten, die menschlichen Grundbedürfnisse Schlaf, Wärme, Wasser und Nahrung zu sichern. Thematisiert werden darüber hinaus die Aufrechterhaltung von grundlegenden Hygiene- und Sanitärstandards unter prekären Ausgangsbedingungen sowie die Sicherung des Besitzes gegen den Zugriff durch Fremde.

 

Die Inhalte im Überblick

Grundlagen: Analyse von Szenarien, Survival Prioritäten, Psychologie in Notsituationen, SAPO Algorithmus, Ethische Grundfragen

Überblick: Klima und Naturkatastrophen, Technische Unglücke und Havarien, Großbrände, Seuchen und biologische Kampfmittel, Atomare Störfälle und Kernwaffen, Chemieunfälle und -waffen, Terrorismus und Bürgerkrieg

Szenario Blackout: Folgen eines großräumigen Stromausfalls, Kritische Infrastrukturen, Strom- und Datennetz, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, Ernährungssektor, Öffentliche Sicherheit, Gesundheits- und Rettungswesen

Survival Skills: Unterkunft und Schlafmöglichkeiten, Passiver Wärmeerhalt und Heizen, Wassergewinnung und -aufbereitung, Nahrungsmittelquellen und Kochen, Möglichkeiten der Energiegewinnung, Beleuchtung

Hygiene: Körperpflege unter Notbedingungen, Umgang mit Seuchengefahr, Aufbau einer Hygienestation, Latrinen und Sickergruben, Entsorgung von Müll und Fäkalien

Schutz: Sicherung des Besitzes, Warnsysteme und selbstgebaute Alarmanlagen

 

Seminarablauf

Urban Survival Training für Krisenlagen in Großstädten (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt)Die Module des urbanen Krisentrainings sind in sich geschlossene Seminare, die in beliebiger Reihenfolge absolviert werden können. Die Seminare finden in- und outdoor in ländlicher Umgebung in Brandenburg statt. Methodisch arbeiten wir mit gut aufbereiteten Infovorträgen und Workshops mit hohem praktischem Anteil. Ziel ist die Vermittlung von aktuellem Grundlagenwissen, praktischem Knowhow und die Entwicklung individueller Aktionspläne für die persönliche Krisenvorsorge, die zu Hause sofort und selbstständig umgesetzt werden können.

Unser grundsätzlicher Ansatz ist es, den Fokus von negativen Umständen und Befürchtungen auf Konstrukutivität und kreative Lösung bestehender Probleme zu verlagern. Wir folgen einem humanistischen Menschenbild und distanzieren uns von angstgesteuerten und sicherheitsfanatischen Betrachtungsweisen.

 

Kursdaten

Urban Survival (3 Tage)
Termin 2017: 3. - 5. März
Ort: noch nicht fix
Teilnehmer: 6 bis 12
Kursgebühr: 270 Euro / 640 Euro für UKT 1-3   (*)

(*)   Bei Anmeldung von zwei Personen liegt der Gesamtpreis bei 480 Euro. Bei Komplettbuchung von UKT 1, 2 und 3 liegt der Preis bei 640 Euro bzw. 1.120 Euro für zwei Personen. Beinhaltet sind alle Kosten für Ausbildung und Unterrichtsmaterial. Nicht im Preis inbegriffen sind Verpflegung und Unterkunft (kann für kleines Geld auf dem Seminargelände organisiert werden). Als Seminarzeiten sind angesetzt: Freitag von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr und Sonntag von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

 

Zum Anmeldeformular: [Download]